Pfarrkirche Christus König

47228 Duisburg-Rheinhausen, Lange Straße


Hauptorgel


Fleiter-Orgel in Christus König
Fleiter-Orgel in Christus König

Erbauer:
Fleiter, Münster 1956
elektro-pneumatische Kegelladen
1985 geschlossenes Gehäuse
2000 wurde die Orgel gereinigt und komplett neu intoniert

I. Manual
1. Prinzipal 8'
2. Gemshorn 8'
3. Oktave 4'
4. Rohrflöte 4'
5. Oktave 2'
6. Sesquialter 2 2/3' 2fach
7. Mixtur 1 1/3' 4fach
8. Trompete 8'

II. Manual
9. Liebl. Gedackt 8'
10. Weidenpfeife 8'
11. Prinzipal 4'
12. Blockflöte 4'
13. Schwiegel 2'
14. Quinte 1 1/3'
15. Cymbel 1' 3fach 1989 (vorher ½')
16.Krummhorn 8'

Pedal
17. Subbaß 16'
18. Oktavbaß 8'
19. Gedackt 8' 1985 (statt Quintade 4')
20.Choralbaß 4'
21. Liebl. Posaune 16'
22. Trompete 8' 1989
(statt Rauschquinte 2 2/3' 2fach)
Zartbaß 16' (Windabschwächung)

Spielhilfen
Koppel 2 an 1
Koppel 2 an Pedal
Koppel 1 an Pedal
Subkoppel 2 an 1


Ludgeri-Orgel


Ludgeri-Orgel in Christus König
Ludgeri-Orgel in Christus König

Erbauer:
Romanus Seifert & Sohn, Kevelaer, ca. 1970
Aufstellen der Orgel in Christus König, Reinigung und Neuintonation
im Juni 2012 durch die Orgelbaufirma Fleiter, Münster

 

Manual
Holzgedackt 8´
Principal 4´
Rohrflöte 4´
Feldflöte 2´
Mixtur 2-3fach
Terzian 2fach (ab bo)
geteilte Schleifen bei c´

Pedal
Subbass 16´
Koppel